w³Assist

Assistenten führen durch komplexe Aufgaben.

Es gibt komplexe Aufgaben, die in w³GIS relativ häufig zu erledigen sind und für die immer weitgehend gleiche Arbeitsschritte zu wiederholen sind. Durch diese wiederkehrenden komplexen Aufgaben führen die Assistenten der Extension w³Assist:

Georeferenzierungsassistent

Dieser Assistent unterstützt Sie bei der Georeferenzierung von Rasterbildern und Vektordaten. Sie können entweder bereits georeferenzierte Daten (z.B. DFK, TK, …) als Grundlage für die Georeferenzierung verwenden oder durch die Eingabe bekannter Koordinaten die Georeferenzierung durchführen.

Für die Georeferenzierung führt der Assistent durch folgende Schrittee:

  • Nach dem Hinzufügen des zu georeferenzierenden Layers kann dieser zunächst grob ausgerichtet werden durch
    • Verschieben,
    • Drehen und
    • Skalieren,
  • dann folgt eine Affintransformation mit vier korrespondierenden Koordinatenpaaren zur exakten Georeferenzierung; die Koordinatenpaare (Ausgangs- und Zielpunkt) werden dafür mit Pfeilen verbunden (alternativ können die Koordinaten auch manuell eingegeben werden, falls diese bekannt sind),
  • schießlich ist das Zuschneiden von Rasterbildern (z.B. eines gescannten Bebauungsplanes auf seinen Geltungsbereich) nach der Transfomation möglich.

Der Georeferenzierungsassistent ist in w³GIS/komGDI in der Lizenzstufe plus enthalten.

Tiefenbegrenzungsassistent

Tiefenbegrenzungsassistent
Klicken für Vergrößerung!

Der Tiefenbegrenzungsassistent stellt ein komfortables Werkzeug zur Konstruktion von Tiefenbegrenzungsflächen dar. Er arbeitet auf Basis der amtlichen Digitalen Flurkarte (DFK), in der sämtliche Grenzen und Flurstücksflächen enthalten sind.

Tiefenbegrenzungsflächen sind z. B. die Berechnungsgrundlage von Kanalbeiträgen oder anderen von Nutzungsflächen abhängigen Beiträgen der Grundstückseigentümer.

Der Tiefenbegrenzungsassistent unterstützt Sie dabei durch

  • die Auswahlmöglichkeit eines oder mehrerer Flurstücke,
  • die Erstellung von Bezugslinien wie z.B. der Straßenkante,
  • die Festlegung der Tiefe und
  • die abschließende Berechnung der Tiefenbegrenzung mit Übergabemöglichkeit der berechneten Tiefenbegrenzungsflächen an das Modul TERAwin-BEI (Beitrag) unseres Partners TERA Kommunalsoftware GmbH.

Der Tiefenbegrenzungsassistent ist in w³GIS/komGDI in den Lizenzstufen w³GEObrowser und plus enthalten.